Home Auto Motorisation

Jeder kennt die Sommerreifen und Winterreifen. Es gibt noch eine dritte Kategorie, nämlich die ganzjahresreifen. Die Autobesitzer erheben unterschiedlichste Stimmen, einige sind für, die anderen wider Jahresreifen. Die Technologien gehen nach vorne einerseits. Andererseits wiederholt sich das Prinzip: wenn etwas zu allem dient, taugt es einfach nichts. Es gibt die Unterschieden zwischen den Sommerreifen und der Winterbereifung. Der wichtigste Faktor ist die Gummisorte und die Lauffläche. Diese Reifen nutzen sich anders aus und verhalten sich anders in verschiedenen Wettereinflüssen. Die Jahresreifen sind in günstigeren Preisen erhältlich, deswegen treffen immer mehr Autofahrer die Entscheidung über den Ankauf der Ganzjahresbereifung. Sie ist aber noch nicht so populär, wie traditionelle Winter- oder Sommerreifen. Bei den Ganzjahresreifen spart man an Wechselkosten. Bei dem Kaufen soll man vor allem darüber nachdenken, was eine wichtigste Sache ist

Die Entscheidung über Ankauf der Jahresreifen


Die Antwort bleibt für alle Autofahrer unverändert, und zwar: die Sicherheit im Straßenverkehr. Die richtig angepassten reifen haben darüber hinaus einen großen Einfluss auf die Fahrtsicherheit und den Fahrtkomfort.Immer häufiger liest man die Zeitungsartikel oder im Internet über die Bereifung. Die Ganzjahresreifen werden ein neues Thema. Was besser ist, wie die Kosten sparen, ist es wirklich eine gute Idee? Viele Autofahrer sind gegen die Jahresreifen. Sie begründen ihre Meinungen mit den Worten, dass die Eigenschaften der Sommerreifen ganz anders sind, als die Winterreifen. Die Normen und Parameter von der beiden Bereifung unterscheiden sich untereinander. Aus ökonomischen Gründen wegen die potenziellen Interessanten den Ankauf der Jahresreifen ab. Die Mischung, die beim Prozess der Fertigung von Reifen verwendet wird, soll eine bestimmte Zusammensetzung beinhalten, das heißt andere für winterliche Wetterbedingungen und noch andere für Sommerhitze. Die entsprechende Bereifung muss beim bestimmten Wetter eine gute Bodenhaftung erzielen. Im Sommer muss der Reifen hart sein, im Winter ganz umgekehrt- nur weiche Reifen garantieren die Sicherheit der Autofahrt, denn die Sommerreifen bei Schnee und Eis geraten ins Rutschen. Aus diesen Gründen scheint der Ganzjahresreifen keine hundertprozentig gute Wahl, und man soll das Problem gründlich durchdenken


Schlüsselwörter
|

Beitrag Datum

2012-12-05

Share Post auf Social Networking Sites

Anmelden